header

Patronatskomitee

Das Patronatskomitee von Unité vereint Persönlichkeiten, welche das Engagement von Personen und Organisationen der Personellen Entwicklungszusammenarbeit zu Gunsten einer wirkungsvollen und nachhaltigen Entwicklung unterstützen mit Blick auf die langfristige Autonomie der Südpartner. Durch ihre Unterstützung geben sie eine Glaubwürdigkeit und Sichtbarkeit für diese Form der Zusammenarbeit mit menschlichem Gesicht.

Photo: Daniel RihsToni Frisch

Botschafter, Bürgerlich Demokratische Partei, Bern.

Ehemaliger Direktor der Schweizerischen Humanitären Hilfe und stellvertretender Direktor der DEZA. Präsident des Stiftungsrates Pro Senectute Schweiz, Vizepräsident des Schweizerischen Roten Kreuz, Präsident der Konsultativen Gruppe Civil-Military Coordination der Vereinten Nationen.

„Die Sorge um Professionalität bei Unité und ihr Streben nach Qualität durch Erarbeitung hoher Standards sind unerlässlich, um eine direkte Wirkung zugunsten besserer Lebensbedingungen für Menschen in Not zu haben.“


Konrad Graber

Ständerat, CVP, Luzern.

Mitglied den Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen SR (KVF-S), Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit SR (SGK-S), Begnadigungskommission (BeK-V), Kommission für Wirtschaft und Abgaben SR (WAK-S) und der Delegation EFTA / Europäisches Parlament-V (EFTA/EU-V)

"Die personelle Entwicklungszusammenarbeit ist wichtig, weil sie Einsatzmöglichkeit anbietet, für Menschen die bereit sind, ihr persönliches Engagement für eine gerechtere Welt einzubringen."


Peter Niggli

Journalist, Zürich.

Geschäftsleiter von Alliance Sud 1998-2015. Seither Mitglied des Zentralvorstands von Helvetas und des Stiftungsrats von Fastenopfer.

"Ohne einen regen Austausch von Menschen zwischen den Kontinenten wäre internationale Verständigung noch viel schwieriger. Ich wünsche mir allerdings, dass wir nicht nur Freiwillige in Entwicklungsländer entsenden, sondern auf breiter Ebene auch Menschen aus dem globalen Süden in die Schweiz einladen, um uns die Welt besser verstehen zu helfen."


Liliane Maury Pasquier 

Ständerätin, Sozialdemokratische Partei, Genf.

Präsidentin der Kommission für soziale Sicherheit und öffentliche Gesundheit, Mitglied der Aussenpolitischen Kommission,  Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur, Mitglied und ehemalige Präsidentin (2011-2013) der Delegation EFTA / Europäisches Parlament-V (EFTA/EU-V).

"Die Fachleute, die ihre Kompetenzen den Südpartnern zur Verfügung stellen, verbreiten die Stimme einer humanitären, engagierten und weltoffenen Schweiz."


Luc Recordon

Ständerat, Grüne, Waadt.

Mitglied der Aussenpolitischen Kommission, Kommission für Wirtschaft und Abgaben, Sicherheitspolitische Kommission, Parlamentarierdelegation beim Europarat und Gerichtskommission. Vorstandsmitglied von E-changer.

"Die Freiwilligen spielen eine entscheidende Rolle in der Schweizer Zivilgesellschaft  als Multiplikatoren von Informationen über den Süden und zur Bewusstseinsbildung"